• Rezension

    „Das rote Adressbuch“ von Sofia Lundberg

    Darum geht es: „So viele Namen, die einem im Laufe eines Lebens begegnen. Hast du dir darüber schon einmal Gedanken gemacht, Jenny? Die vielen Namen, die kommen und gehen. Die dir das Herz zerreißen und dich zu Tränen rühren und die zu Geliebten oder zu Feinden werden. Manchmal blättere ich in meinem Adressbuch. Es ist die Landkarte meines Lebens. Ich werde dir ein bisschen davon erzählen.“ „Das rote Adressbuch“ ist eine Geschichte über die verschlungenen Pfade, die ein Leben nehmen kann und den Menschen, denen man auf diesen Pfaden begegnet. Das Leben der 96 jährigen Doris ist gezeichnet von solchen Pfaden, einhergehend mit zahlreichen Schicksalsschlägen. Die Menschen kommen und gehen,…

  • Rezension

    „Leonis – Herz über Kopf durch die Zeit“ von Marina Neumeier

    Darum geht es: »Ich stecke in der Vergangenheit fest – schon wieder, und ich habe nicht den Hauch einer Ahnung, wie ich das alles wieder geradebiegen soll.« Kaum sind Rosalie und Leo aus ihrem Abenteuer in Florenz zurückgekehrt, werden sie in München mit einem neuen Problem konfrontiert: Die Tabula Rubina, das mächtige Artefakt des Rubiner-Ordens, ist verschwunden, und ausgerechnet Rosalie gerät unter Verdacht. Als Leo auch noch eine schmerzliche Offenbarung macht, flüchtet sie sich Hals über Kopf in die Vergangenheit. Gestrandet im Rom des Jahres 1500 überschlagen sich die Ereignisse, als Rosalie eine neue Fähigkeit in sich entdeckt, und plötzlich hängt der Lauf der Zeit mehr denn je von ihr…

  • Rezension

    „Daisy Jones & The Six“ von Taylor Jenkins Reid

    Darum geht es: Daisy Jones, jung, schön, von ihren Eltern vernachlässigt, hat eine klare Stimme und einen starken Willen: Sie möchte mit ihren eigenen Songs auf der Bühne stehen. Als sie zum ersten Mal gemeinsam mit THE SIX auftritt, ist das Publikum elektrisiert von ihr und Billy, dem Leadsänger der Band. Die beiden zusammen sind nicht nur auf der Bühne explosiv und führen die Band zu ihrem größten Erfolg, auch Backstage sprühen die Funken … Erzählt wird die Geschichte der Band „Daisy Jones & The Six“ – einer fiktiven Rockband in den 70ziger Jahren. Nach einem kometenhaften Aufstieg trennt sich die Band plötzlich und niemand weiß, warum – bis heute.…

  • Rezension

    „Milena und die Briefe der Liebe“ von Stephanie Schuster

    Darum geht es: Prag, 1916: Die junge Milena ist selbstbewusst und abenteuerlustig. Am liebsten verbringt sie ihre Tage in Kaffeehäusern, den Treffpunkten der Bohème. Dort begegnet sie dem geheimnisvollen Schriftsteller Franz Kafka. Sofort ist klar, dass die beiden mehr verbindet als nur die Literatur. Da verbannt sie ihr Vater aus ihrer Heimat. Sie heiratet den Literaturkritiker Ernst Pollak und lebt mit ihm in Wien, doch die Ehe scheitert und Milena verarmt. In ihrer Not schreibt sie Franz Kafka, schlägt ihm vor, seine Texte ins Tschechische zu übersetzen. Schon bald entspinnt sich eine Liebe, die ihresgleichen sucht … Die Geschichte einer emanzipierten Frau und Journalistin, die allen Widrigkeiten ihrer Zeit trotzte.…

  • Rezension

    „The Secretbookclub“ von Avery Flynn

    Darum geht es: Die erste Regel des Book Club lautet: Ihr verliert kein Wort über den Book Club! Die Ehe von Profisportler Gavin Scott steckt in der Krise. Genau genommen ist sie sogar vorbei, wenn es nach seiner Frau Thea geht. Und das darf nicht sein. Thea ist die Liebe seines Lebens! Und er versteht, verdammt noch mal, nicht, was überhaupt passiert ist. Eigentlich müsste SIE sich bei IHM entschuldigen! Gavin ist ratlos und verzweifelt – bis einer seiner Freunde ihn mit zu einem Treffen nimmt. Einem Treffen des Secret Book Club. Hier lesen und diskutieren Männer heimlich Liebesromane, um ihre Frauen besser zu verstehen. Gavin hält das für Schwachsinn.…